Inhalt

Auch Tiere tun es nicht viel anders
Der Verlust der Unschuld
Die Kultur des Frauenhasses
Vom Vergnügen zur Pflicht
Gewalt und Aberglaube
Neue Lust im alten Gewand
Die Entdeckung der Scham
Sexualität in der Revolution
Trivialisierung der Sexualität
Erfindung der Sexualwissenschaft
Prüderie treibt Lust zum Wahnsinn
Wer befreit uns von Freud?
Problematische Naturen
Der große Unterschied
Sittsam dem Markt ergeben
Sex in Zeiten der Korrektheit
Lexikon der Sexualität
Bibliografie

Die Geschichte der 
Sexualität ist Teil von
paweks ideenstand
© 2000 Karl Pawek pawek@web.de


Karl Pawek
Geschichte der Sexualität

Orgasmen vor 100 000 Jahren waren nicht viel anders als bei uns, doch gewiss häufiger. Während sich aber die Sexualität des Menschen nur langsam verändert, unterliegt der Umgang des Menschen mit seiner Sexualität extremen, freilich nicht zufälligen Schwankungen. Und noch nie war Sexualität so kompliziert wie heute: Wissen Sie, was es bedeutet, ein exhibitionistischer, koprophil-inzestuös-pädophiler Fetischist zu sein?

16 Kapitel mit Literaturverweisen ( ), Anmerkungen (Anm) , zeitgenössischen Texten (Text ), Erklärungen (Lexikon) und Bildern, die z. T. als pornographisch empfunden werden können, erzählen die manchmal tragische, oft absurde, immer spannende Geschichte einer Sexualität, die sich beim Menschen größtenteils im Kopf ereignet. Die Geschichte der Sexualität ist daher auch eine Geschichte medizinischer Irrtümer, ideologischen Wahns, ökonomischer Besessenheit, also eine Geschichte des Menschen von seinen Anfängen bis in seine nahe Zukunft (ca. 3000 n. Chr.).